1. Home
  2. Secvest-Tausch „Alt gegen Neu“
  3. Secvest 2WAY und Secvest 868: Alt gegen Neu (Tausch-Aktion „Switch“)

Secvest 2WAY und Secvest 868: Alt gegen Neu (Tausch-Aktion „Switch“)

Tausch erhält Alarm an Notrufleitstelle per Voice-over-IP (kurz VoIP). Bringt zusätzlich viele praktische digitale Bedienfunktionen


Vodafone stellt sein analoges Telefonnetz (ISDN/PSTN) bis 2022 auf den digitalen Übertragungsweg „Voice-over-IP“ (kurz VoIP) um. Das analoge Festnetz der Deutschen Telekom ist bereits abgeschaltet.

Das Problem: Ältere Alarmanlagen von allen Herstellern, so auch die Secvest 2WAY (FU8000) und Secvest 868 (FU5000), setzen Sprachnachrichten und Leitstellenprotokolle per analogem Wählgerät ab – die Nachrichten laufen nach der Umstellung auf „Voice-over-IP“ (VoIP) dann ins Leere.

Die Lösung: Sie verwenden zukünftig ein VoIP-fähiges Wählgerät. Oder, je nach Bedarf sogar preiswerter: Sie tauschen Ihre Alarmzentrale und nutzen in Zukunft die VoIP-fähige Secvest Touch (FUAA50500).

Die Secvest Touch liefert gleichzeitig vielen praktische Funktionen: Mehr dazu und den aktuellen Angeboten bei Ihrem Fachhändler/Facherrichter unter dem Stichwort „Switch“ und im Info-Flyer hier (PDF, 0,8 MB).

Gut zu wissen: Die Secvest Touch (Version „offen“) ist kompatibel zu Ihren bestehenden Meldern der Secvest 2WAY/868. Fast alle weiteren bestehenden Komponenten sind ebenfalls kompatibel, es gibt nur sehr wenige Einschränkungen – ihr Facherrichter berät Sie gerne zu aktuellen und günstigen Alternativen. Mithilfe des Secvest Hybrid-Moduls sind sogar die Melder Ihrer Draht-Alarmanlage mit der Secvest Touch kompatibel.


Mehr zum Thema VoIP in Verbindung mit der Secvest Touch erfahren Sie hier.

War dieser Artikel hilfreich?