1. Home
  2. Secvest Funkalarmanlage (z. B. FUAA50500)
  3. Wie setze ich die Secvest (fast komplett/gestuft/teilweise) auf die Werkseinstellungen zurück?

Wie setze ich die Secvest (fast komplett/gestuft/teilweise) auf die Werkseinstellungen zurück?

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen | Werkseinstellungen teilweise/gestuft zurücksetzen: Benutzer, Zonen, Funk-Komponenten, Ausgänge, Aktivierungen, System, Kommunikation
# Secvest Touch Funkalarmanlage (FUAA50500)


Lesedauer: ca. 3 Minuten

 

Wie Sie eine bestehende Konfiguration exportieren bzw. sichern, bevor Sie die Secvest auf Werkseinstellungen zurücksetzen (= Backup anlegen) erfahren Sie hier.

Als Errichter führen Sie das Zurücksetzen der Secvest auf Werkseinstellungen mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche im Errichtermodus durch.

Info

Das Zurücksetzen löscht nicht:

  • das Logbuch
  • die Benutzer mit ihren indiv. Codes und Komponenten (Funk-Fernbedienung usw.)
  • den Errichter-Benutzernamen (= „Errichter Name“)
  • den Errichter-Code
  • die individuell aufgenommenen Sprachnachrichten

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen kann auch teilweise bzw. gestuft erfolgen (= für einzelne Bereiche separat).

Das Logbuch löscht die Secvest durch das (teilweise/gestufte) Zurücksetzen nie.

Die Einstellungen für alle Optionen/Funktionen/Werte ab Werk finden Sie hier.

Wie Sie bekannte Codes und/oder Benutzernamen ändern erfahren Sie hier.

Wie Sie nicht mehr bekannte Codes und/oder Benutzernamen löschen bzw. neu vergeben erfahren Sie hier.

 

 

1. Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Wie Sie eine bestehende Konfiguration exportieren bzw. sichern, bevor Sie die Secvest auf Werkseinstellungen zurücksetzen (= Backup anlegen) erfahren Sie hier.

Info

Das Zurücksetzen löscht nicht:

  • das Logbuch
  • die Benutzer mit ihren indiv. Codes und Komponenten (Funk-Fernbedienung usw.)
  • den Errichter-Benutzernamen (= „Errichter Name“)
  • den Errichter-Code
  • die individuell aufgenommenen Sprachnachrichten

  • Melden Sie sich als Errichter an, mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche der Secvest.
  • Gehen Sie den Pfad  Errichtermodus > System > Allgemeines > Zurücksetzen > Werkseinstellungen .
  • Drücken Sie die rechte Navigations-Taste für „Wählen“, um die Secvest auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Das Zurücksetzen löscht:

  • alle eingelernten und programmierten/konfigurierten Komponenten
  • alle gespeicherten Namen
  • alle gespeicherten Texte
  • alle gespeicherten Nummern

Nach der Bestätigung erscheint der Start-Assistent.

  • Sie sehen bzw. wählen dort:
  • die System-Sprache bzw. die konkrete Sprach-Datei, z. B. „v1.32 Deutsch„
  • Upgrade Zentrale Application = welche Firmware-Version soll die Secvest installieren bzw. verwenden, z. B. „v3.01.01 – Installiert“.
  • die Ländereinstellungen, z. B. „Deutschland„
  • das Datum
  • die Uhrzeit
  • für das Umstellen Sommer-/Winterzeit Automatisch oder Manuell
  • für die Meldung AC Störung Aus oder Ein
  • für Meldung Ext DC Störung Aus oder Ein
  • für den Akku 2 Gesperrt oder Freigeben
  • die Draht-Zonen-Art
  • für die Funktion Web-Server Gesperrt oder Freigeben
  • für die Funktion DHCP Aus oder Ein
  • den internen HTTP-Port (Standard: 80)
  • eine Übersicht bzw. Zusammenfassung für: IP-Adresse, DHCP-Status, Firmware-Version, S/N, Part No.)
  • für die Funktion NSL Reporting Gesperrt oder Einzeln oder Abwechselnd
  • die Zugangscode Länge 4 Ziffern oder 6 Ziffern
  • den neuen Errichter-Code
  • den Haupt-Administrator-Code
  • eine Zusammenfassung der Login-Daten (= Haupt-Administrator-Name und Errichter-Name für das Anmelden mithilfe der Web-Oberfläche + entsprechende Codes)
  • den Hinweis „Bitte prüfen Sie, ob neue S/W (= Firmware-Version) vorhanden ist„.
  • den Hinweis „Verwenden Sie sichere Benutzernamen und Codes! SSL-Zertifikat wird erstellt, dies kann einige Minuten dauern …„

Wie Sie gesicherte/exportierte Daten wiederherstellen erfahren Sie hier.

 

2. Teilweise (= gestuft) auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Wie Sie eine bestehende Konfiguration exportieren bzw. sichern, bevor Sie die Secvest auf Werkseinstellungen zurücksetzen (= Backup anlegen) erfahren Sie hier.

Das teilweise/gestufte Zurücksetzen löscht nicht das Logbuch.

  • Melden Sie sich als Errichter an, mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche der Secvest.
  • Gehen Sie den Pfad  Errichtermodus > System > Allgemeines > Zurücksetzen > Werkseinstellungen gestuft .
  • Wählen Sie eine Option:
  • Benutzer = alle Benutzer löschen; inkl. deren indiv. Codes, Funk-Fernbedienung usw. (vgl. „Code Reset“ via Code-Reset-Pins auf der Platine)
  • Zonen = alle Zonen zurücksetzen, inkl. Typ, Teilbereich und Attribute, außer Melder-IDs bei Funk-Zonen
  • Funk-Komponenten = alle oder gestuft Funk-Komponenten löschen, inkl. Melder-IDs
  • Ausgänge = alle Ausgänge zurücksetzen, inkl. Typ, Teilbereich und Attribute
  • Aktivierungen = alle Aktivierungen zurücksetzen, z. B. „Ausgangsmodus“ und „Zeitpläne Aktiv/Deaktiv“
  • System = setzt alle Optionen in der Maske „System“ (Errichtermodus) und „Konfiguration“ (Benutzermenü) zurück, außer:
    – Aktivitätsmonitor
    – Fernbedienungen
    – Web Zugang
    – Level 4 Updates
    – Zeitpläne Aktiv/Deaktiv
  • Kommunikation = setzt alle Optionen in der Maske „Kommunikation“ und die Option „Level 4 Updates“ zurück
  • Drücken Sie die rechte Navigations-Taste für „Wählen“, um die entsprechende Option bzw. die entsprechenden Funktionen/Werte auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Wie Sie gesicherte/exportierte Daten wiederherstellen erfahren Sie hier.

 

War dieser Artikel hilfreich?