1. Home
  2. Secvest Funkalarmanlage (z. B. FUAA50500)
  3. Kann die Secvest die Melder-Namen akustisch ausgeben?

Kann die Secvest die Melder-Namen akustisch ausgeben?

Wie spreche ich einen Zonen-Namen ein? | Sprachaufnahme und -ausgabe des Zonen-Namens | Szenario „Benutzer will Secvest aktivieren + Zone offen“ | Szenario „Alarm + Sprachwählgerät“ | Szenario „Alarm + Alarmzentrale deaktivieren“
# Secvest Touch Funkalarmanlage (FUAA50500)


Lesedauer: ca. 3 Minuten

 

Die Secvest kann bei Alarm, oder falls sie das Aktivieren aufgrund eines offenen Melders (= offene Zone) verweigert, einen Melder-Namen (= Zonen-Namen) akustisch ausgeben.

Nachfolgend zu den akustischen Standard-Informationen und ergänzend zu den textlichen Standard-Informationen.

Dafür muss ein Normaler Benutzer oder ein Administrator zuvor die Funktion „Ansage Zonennamen“ grundsätzlich freigeben und die entsprechenden Zonen-Namen einsprechen/aufnehmen mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche.

Wie ein Errichter die Text-Variante eines Zonen-Namens bestimmt, z. B. für die Anzeige im Display der Lokalen Benutzeroberfläche, erfahren Sie zum Beispiel hier.

 

 

0. Voraussetzungen

Um einen Zonen-Namen mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche der Secvest einzusprechen/aufzunehmen müssen folgende Voraussetzungen zwingend vorliegen:

Damit die Secvest im normalen Betrieb den Zonen-Namen akustisch ausgibt müssen folgende Voraussetzungen zwingend vorliegen:

  • Szenario „Benutzer will Secvest aktivieren + Zone offen“: Für mind. eine offene Zone existiert die entsprechende Aufnahme.
  • Szenario „Alarm + Sprachwählgerät“: Für mind. eine ausgelöste/geöffnete Zone existiert die entsprechende Aufnahme.
  • Szenario „Alarm + Alarmzentrale deaktivieren“: Für mind. eine ausgelöste/geöffnete Zone pro Teilbereich existiert die entsprechende Aufnahme.

 

1. Funktion freigeben

  • Melden Sie sich als Normaler Benutzer oder Administrator an, mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche der Secvest.
  • Gehen Sie den Pfad  (Erweitertes) Benutzermenü > Systemkonfiguration > Funktionen Ein/Aus > Ansage Zonennamen , indem Sie mit den Pfei-Ttasten und den Bestätigungs-Tasten dorthin navigieren.
  • Wählen Sie bei „Freigeben“ die Einstellung „Ein“.

 

2. Melder-Namen einsprechen

Für jede Zone stehen Ihnen ca. 2 Sekunden Aufnahme-Zeit zur Verfügung.

Das Mikrofon der Secvest befindet sich innerhalb der Alarmzentrale, ungefähr auf Höhe des Displays. An der linken Seite (Draufsicht) ist eine kleine Gehäuse-Öffnung zu erkennen, in deren Nähe Sie die Melder-Namen einsprechen sollten.

Tipp: Verwenden Sie für ein und dieselbe Zone einen ähnlichen Namen für die Text-Variante und die Sprach-Variante, um Irritationen oder ein Verwechseln von Meldern zu vermeiden.

Beispiel

Der Bewegungsmelder am Haupteingang hat vom Errichter den Namen bzw. die Text-Variante „BW Haupteing“ (max. 12 Zeichen) erhalten.

Die Sprach-Variante „Eingang Hauptgebäude“ wäre dann eher ungünstig.

Besser ist die Sprach-Variante „Bewegung Haupteingang“.

Wie ein Errichter die Text-Variante eines Zonen-Namens bestimmt, z. B. für die Anzeige im Display der Lokalen Benutzeroberfläche, erfahren Sie hier.

  • Um einen Melder-Namen einzusprechen gehen Sie den Pfad  (Erweitertes) Benutzermenü > Konfiguration > Funktionen Ein/Aus > Ansage Zonennamen > (z. B.) Funk Zonen“ > (z. B.) „Zone 201“ .
  • Bei Bedarf: Um einen ggf. bereits eingesprochenen/aufgenommenen Melder/Zonen-Namen zu löschen wählen Sie „Löschen Nachricht“.
  • Wählen Sie „Aufnahme“.
  • Sprechen Sie den entsprechenden Zonen-Namen ein.
  • Wählen Sie „Wiedergabe“, um die Aufnahme zu testen.
  • Bei Bedarf: Wiederholen Sie die Aufnahme, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.
  • Verlassen Sie das (Erweiterte) Benutzermenü.

Falls beim Szenario „Benutzer will Secvest aktivieren + Zone offen“ mehr als eine Zone offen ist: Die Secvest gibt ausschließlich den Namen der Zone mit der kleinesten Zonen-Nummer akustisch aus.

Beispiel

„Die Alarmanlage kann nicht aktiviert werden. Bewegung Haupteingang.“, falls der Melder „Bewegung Haupteingang“ die Zonen-Nummer „Z201“ hat und ein zweiter offener Melder „Bewegung Garage“ die Zonen-Nummer „Z202“.

Beim Szenario „Alarm + Sprachwählgerät“: Die Secvest gibt nachfolgend zu den Standard-Informationen „Standortnachricht“ und „Nachricht 1“ usw. den Zonen-Namen der zuerst ausgelösten/geöffneten Zone akustisch aus.

Beispiel

„Zuhause. Einbruchalarm. Bewegung Garage.“, falls der Melder „Bewegung Garage“ mit der Nummer „Z202“ vor dem Melder mit der Nummer „Z201“ ausgelöst hat.

Beim Szenario „Alarm + Alarmzentrale deaktivieren“: Die Secvest gibt für jeden Teilbereich die dort zuerst ausgelöste/geöffnete Zone akustisch aus, angefangen mit dem Teilbereich mit der kleinsten Teilbereich-Nummer.

Beispiel

Die Melder wurden in dieser Reihenfolge ausgelöst/geöffnet:

  • Zone 207 „Bewegung Einliegerwohnung“ in Teilbereich 3
  • Zone 202 „Bewegung Garage“ in Teilbereich 1
  • Zone 201 „Bewegung Haupteingang“ in Teilbereich 1

Dann gibt die Alarmzentrale beim Deaktivieren folgende akustische Information: „Teilbereich ist deaktiviert! Achtung! Ein Alarm wurde ausgelöst! Bewegung Garage. Bewegung Einliegerwohnung. Rückstellung ist notwendig.“


Wie ein Errichter die Text-Variante eines Zonen-Namens bestimmt, z. B. für die Anzeige im Display der Lokalen Benutzeroberfläche, erfahren Sie zum Beispiel hier.

 

War dieser Artikel hilfreich?