1. Home
  2. Secvest Funkalarmanlage (z. B. FUAA50500)
  3. Secvest App kennenlernen und bedienen

Secvest App kennenlernen und bedienen

Was ist die App-PIN? | Secvest per App bedienen | Alarmzentrale aktivieren und deaktivieren | Push-Nachrichten erhalten | Kamera-Live-Bilder ansehen | Zutritt via Funk-Zylinder gewähren | Ausgänge schalten | Logbuch einsehen
# Secvest Touch Funkalarmanlage (FUAA50500)
# Secvest App (iOS) (App50000)


Lesedauer: ca. 10 Minuten

 

Die Secvest App für Android- und iOS-Geräte ist ein optionales Bedienelement für die Secvest Funkalarmanlage.

Die wichtigsten Funktionen der Secvest App sind:

  • optionaler App-PIN zum Schutz der Alarmzentrale vor unbefugten Dritten
  • Status der Secvest anzeigen
  • Alarmzentrale aktivieren, intern aktivieren und deaktivieren
  • Push-Nachricht bei Alarm
  • Kamera-Live-Bilder ansehen
  • Türen/Tore öffnen
  • Ausgänge schalten
  • Logbuch einsehen

Dieses Dokument beschreibt den Aufbau und Inhalt der iOS-App. Die Android-App ist im Aufbau für das Betriebssystem Android optimiert. Sie zeigt allerdings die gleichen Inhalte wie im Weiteren beschrieben.

Wie Sie die Secvest App installieren und mit Ihrer Secvest Funkalarmanlage verbinden erfahren Sie hier.

 

 

0. Voraussetzungen

Um der Secvest mithilfe der Secvest App zu bedienen müssen folgenden Voraussetzungen zwingend vorliegen:

  • Die Secvest Funkalarmanlage ist in Betrieb genommen.
  • Die Secvest App ist auf dem entsprechenden Smartphone/Tablet installiert.
  • Die Secvest App ist mit der entsprechenden Alarmzentrale verbunden.
  • Für einen lokalen Zugriff via WLAN: Die Alarmzentrale ist mit dem heimischen Netzwerk verbunden.
  • Für einen Zugriff via Internet: Die Alarmzentrale ist mit dem Internet verbunden.

 

1. Secvest App kennenlernen und bedienen

  • Öffnen Sie die Secvest App, die Sie zuvor auf Ihrem Mobil-Gerät installiert und mit der Alarmzentrale verbunden haben.

Dadurch erscheint die Start-Maske der Secvest App.

Die Start-Maske zeigt die verbundenen Systeme, mit dem entsprechenden System-Namen und Ihrem Benutzer-Namen.

 

1.1 Fenster bei Alarm

Sobald ein Alarm auftritt erscheint ein entsprechendes Fenster mit den wichtigsten Informationen:

  • Welcher Alarm-Typ liegt vor? („Einbruchalarm“, „Feuer“, „Überfall Alarm“ usw.)
  • Welcher Teilbereich ist betroffen? (= Name des Teilbereichs, z. B. „Wohnung“)
  • Falls vorhanden: Live-Stream der Kameras aus dem betroffenen Teilbereich
  • Entweder: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schließen“ oder das „Schließen“-Symbol, um weitere Informationen via App oder anderer Wege einzuholen.
    Oder: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Alarm bestätigen“.
Info

Um das System zurückzusetzen (falls berechtigt) müssen Sie zuerst den Alarm bestätigen, entweder per App oder z. B. mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche.

Eine Push-Nachricht erhalten Sie ausschließlich dann, wenn die entsprechende Funktion aktiviert ist in der Secvest.

Die Alarmzentrale übermittelt per Push-Nachricht folgende Ereignisse:

  • Erfolgreiches Pairing
  • System-Fehler
  • Einbruchalarm
  • Feuer-Alarm
  • Technik-Alarm
  • Störungen bei der Strom-/Spannungsversorgung
  • Erfolgreiches Unpairing

 

1.2 Maske Einstellungen

  • Klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol, rechts oben, um in die Maske „Einstellungen“ zu gelangen.
  • Scrollen Sie ggf. nach unten, um alle Einstellungen zu sehen, z. B. die Rechtlichen Hinweise und die Versionsnummer der App.

 

1.2.1 neues System hinzufügen

  • Bei Bedarf: Klicken Sie auf die Schaltfläche „System hinzufügen“.
  • Führen Sie die weiteren Schritte aus wie hier beschrieben.

 

1.2.2 Sicherheit: App-PIN, Auto-Login, Touch-ID bzw. Face-ID

Schützen Sie die Secvest App und damit Ihre Secvest Funkalarmanlage vor unbefugten Dritten. Für den Login stehen mehrere Varianten zur Verfügung; wählen Sie davon eine aus:

Es kann nur ein Login ausgewählt werden entweder automatischer Login oder Pin oder Touch/Face.

Variante A) App-PIN

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „AppPIN ändern“, um den App-PIN zu aktivieren oder zu deaktivieren bzw. zu ändern
Hinweis

Falls die Funktion „AppPIN“ deaktiviert ist müssen Sie diesen PIN beim Öffnen der Secvest App zukünftig nicht mehr eingeben.

Allerdings hat dann auch jeder Nutzer des entsprechenden Smartphones/Tablets einen Zugang zur App und damit zur Alarmzentrale.

Info

Falls Sie den App-PIN vergessen haben müssen Sie die Secvest App von Ihrem Mobil-Gerät löschen und anschließend neu installieren.

Variante B) Automatischer Login

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „Automatischer Login“.

Automatischer Login: (Ein, Aus) Wenn ein App Pin vergeben worden ist, kann ein automatischer Login ausgewählt werden, der App Pin muss nun nicht mehr jedes Mal eingegeben werden bei App Start.

  • Falls diese Funktion aktiviert ist: Wählen Sie bei „Autologin zum System“, bei welchem System sich die App automatisch anmeldet, nachdem Sie die App geöffnet haben.
Info

Die Funktion „Autologin“ funktioniert ausschließlich für ein System pro App bzw. Mobil-Gerät.

Variante C) Touch-ID bzw. Face-ID

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „TouchID“ bzw. „FaceID“.

 

1.2.3 Anzeige Teilbereiche, Info-/Alarm-/Bedientöne

  • Wählen Sei bei „Zeige alle Teilbereiche“, ob die App Ihnen alle Teilbereiche anzeigen soll, auch wenn die Teilbereiche keine Melder enthalten.

Falls diese Funktion deaktiviert ist sehen Sie in der App ausschließlich den Teilbereich 1.

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die „Infotöne“, „Alarmtöne“ und „Bedientöne“.

Info-Ton-Beispiel = „eine Störung ist aufgetreten“
Alarm-Ton-Beispiel = „ein Einbruchsalarm wurde ausgelöst“
Bedien-Ton-Beispiel = „die Alarmanlage ist aktiviert“

 

1.2.4 Streaming (= Kamera-Live-Bilder)

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „Streaming in Gruppenansicht“.

Deaktiviert = Die App zeigt in der Gruppenansicht ein statisches Kamera-Bild (.jpeg bzw. .jpg)
Aktiviert = Die App zeigt in der Gruppenansicht das Live-Bild (= den Live-Stream) jeder Kamera.

Info

Die App benutzt Stream 2 (kleine Ansicht der Videos) in der Gruppenansicht.

Beachten Sie, dass die Anzeige von Live-Streams ein gutes Netz voraussetzt.

  • Kameradatenbank: Um aktuelle Kameramodelle zu unterstützen, kann in der App nach einem Update der Kameradatenbank gesucht werden.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche mit dem Schließen-Symbol, links oben, um die Maske „Einstellungen zu verlassen.

Dadurch gelangen Sie zurück zum Start-Maske der Secvest App.

 

1.3 Maske Status

  • Gehen Sie den Pfad  App > Secvest-Name 

Dadurch erscheint die Maske „Status“.

Die Maske zeigt, ob die Secvest intern aktiviert (Symbol „Schloss im Haus“) oder deaktiviert (Symbol „Offenes Schloss“) oder aktiviert (Symbol „Geschlossenes Schloss“) ist.

Die Maske zeigt außerdem, ob bzw. für welche Zone eine Störung vorliegt und ob bzw. welche generellen Störungen vorliegen

 

1.3.1 Secvest bzw. Teilbereiche aktivieren, deaktivieren oder intern aktivieren

Wie Sie mit der Secvest App einzelne oder alle Teilbereiche gleichzeitig steuern erfahren Sie hier.

 

1.3.2 Zone ausblenden

  • Je nach Konfiguration und Bedarf: Blenden Sie bei „Zonen“ offene Zonen aus und wieder ein.

Ausgeblendete Zonen sind grau dargestellt.

 

1.3.3 Störungen

Anzeige der Störungen im System.

 

1.4 Maske Kamera

  • Gehen Sie den Pfad  App > Secvest-Name > Kamera .

Dadurch erscheint die Maske „Kamera“ bzw. die Gruppenansicht.

Die Gruppenansicht zeigt bis zu 6 Kamera-Bilder. Je nach Einstellung sehen Sie in den 6 Kacheln entweder ein statisches Bild oder den Live-Stream einer Kamera inkl. der OSD-Informationen.

  • Tippen Sie auf eine Kachel, um in die Einzelansicht der entsprechenden Kamera zu wechseln.
  • Um alle Funktionen der Einzelansicht zu erreichen müssen Sie die Navigationsleiste im unteren Bereich nach rechts und links schieben:
  • Schaltet den Stream von 1 auf 2
  • PTZ-Funktion
  • Preset-Funktion
  • Snapshot
  • Weißlicht LED
  • Relais-Ausgang schalten
  • Audiokanal der Kamera öffnen
  • Videoaufzeichnungen
  • Aufgezeichnete Bilder
  • Hilfe-Texte

 

1.5 Maske Zutritt

  • Gehen Sie den Pfad  App > Secvest-Name > Zutritt .

Dadurch erscheint die Maske „Zutritt“.

  • Falls noch nicht geschehen: Hinzufügen einer WLX Control ODER Ausblenden, falls WLX Control nicht vorhanden.

Die Maske zeigt alle wAppLoxx Zylinder bzw. Türen, so die entsprechende wAppLoxx Control mit dem Internet verbunden ist und die Funktion „Web Zugang“ aktiviert ist.

  • Tippen Sie auf eine Tür, um vor Ort den entsprechenden wAppLoxx Zylinder einzukoppeln für 6 bzw. 12 Sekunden.

Eine Person vor Ort kann nun den Zylinder-Knauf drehen und erhält dadurch Zutritt.

 

1.6 Maske Ausgänge

  • Gehen Sie den Pfad  App > Secvest-Name > Ausgänge .

Dadurch erscheint die Maske „Ausgänge“.

Die Maske enthält eine Liste mit allen konfigurierten Ausgängen.

  • Tippen Sie auf einen Ausgang, um vor Ort die entsprechende Reaktion auszulösen (= Ausgang aktivieren bzw. schalten).

Der Ausgang ist geschalten, wenn das entsprechende Feld blau hinterlegt ist.

  • Bei Bedarf: Um bis zu 6 Favoriten anzulegen tippen Sie auf das Stern-Symbol in der entsprechenden Zeile.

Die Favoriten-Seite zeigt die Ausgänge in Kachel-Form. Die Kacheln haben die gleiche Funktion wie die Zeilen in der Liste.

 

1.7 Maske Logbuch

  • Gehen Sie den Pfad  App > Secvest-Name > Logbuch .

Dadurch erscheint die Maske „Logbuch“.

Die Maske enthält eine Liste mit allen gespeicherten Ereignissen.

  • Bei Bedarf: Filtern Sie die Einträge nach:
  • „Alle“
  • „Alarme“
  • „Aufzeichnungen“
  • „Störungen“.
Info

Im Logbuch finden Sie ausschließlich Aufzeichnungen des Kamera-Modells TVIP41550.

Alle anderen Aufzeichnungen von statischen Bilder und/oder Video-Streams finden Sie in der Maske „Kamera“.

  • Tippen Sie auf einen Eintrag, um weitere Details zu diesem Ereignis zu erfahren.
  • Bei Bedarf: Exportieren Sie die Einträge des Logbuchs in ein PDF.

 

 

War dieser Artikel hilfreich?