1. Home
  2. Secvest Funkalarmanlage (z. B. FUAA50500)
  3. Warum löst der Bewegungsmelder Alarm aus, obwohl keine Bewegung (mehr) stattfindet?

Warum löst der Bewegungsmelder Alarm aus, obwohl keine Bewegung (mehr) stattfindet?

Beruhigungszeit einstellen für Bewegungsmelder bzw. PIR-Melder und Ausgangsmodus „Ein/Ausgang aktiviert“ oder „Verriegelung aktiv“ oder „Abbruch Ausgangsverzögerung“
# Secvest Touch Funkalarmanlage (FUAA50500)


Lesedauer: ca. 1 Minuten

 

Ein Bewegungsmelder sendet das Signal „ich erkenne Bewegung“ an die Alarmzentrale:

  • ab dem Zeitpunkt, zu dem er die Bewegung tatsächlich wahrnimmt und
  • noch einige Sekunden lang, nachdem er die letzte Bewegung wahrgenommen hat.
Beispiel

Herr Muster aktiviert die Secvest mithilfe eines Secvest Funk-Bedienteils, dass im Gang in der Nähe der Haustür installiert ist. Im Gang ist ein Bewegungsmelder angebracht. Was passiert nun?

Trotzdem Herr Muster sich durch den überwachten Raum bewegt, löst er mit der richtigen Konfiguration der Alarmzentrale keinen Alarm aus, obwohl der Bewegungsmelder das Signal „ich erkenne Bewegung“ sendet.

Die richtige Konfiguration verhindert nämlich in diesem Fall das unmittelbare Aktivieren bzw. Scharfschalten der Secvest und sie verhindert damit einen Alarm.

Wenn Herr Muster nach dem Aktivieren am Funk-Bedienteil das überwachte Objekt umgehend verlässt könnte die Alarmzentrale, je nach Konfiguration, quasi direkt scharfschalten.

Der Bewegungsmelder im Gang sendet aber immer noch für einige Sekunden das Signal „ich erkenne Bewegung“ an die Alarmzentrale, womit Alarm ausgelöst würde.

Die Beruhigungszeit bewirkt, dass die Secvest erst nach Ablauf der Beruhigungszeit das Aktivieren beendet bzw. tatsächlich scharfschaltet.

Werkseitig ist die Beruhigungszeit auf 15 Sekunden eingestellt.
Zulässig ist ein Wert von 01 bis 30 Sekunden.

Während der Beruhigungszeit hat der Bewegungsmelder Zeit sich selbst zurücksetzen bzw. zu beruhigen bzw. das Signal „ich erkenne Bewegung“ nicht mehr zu senden.

Die Einstellung Beruhigungszeit erscheint ausschließlich, falls der Ausgangsmodus „Ein/Ausgang aktiviert“ oder „Verriegelung aktiv“ oder „Abbruch Ausgangsverzögerungszeit“ gewählt ist.


Wie Sie als Errichter die Beruhigungszeit für den individuellen Bedarf vor Ort einstellen erfahren Sie hier.

 

War dieser Artikel hilfreich?