1. Home
  2. Secvest Funkalarmanlage (z. B. FUAA50500)
  3. Was bedeutet der Begriff „DHCP„?

Was bedeutet der Begriff „DHCP„?

Das Dynamic Host Configuration Protocol (kurz DHCP) ist ein Kommunikationsprotokoll in der Computertechnik. Es ermöglicht die Zuweisung der Netzwerkkonfiguration an Clients (z. B. PC oder Alarmzentrale) durch einen Server (z. B. Router).

Ausschließlich mit der richtigen Netzwerkkonfiguration:

  • sendet die Alarmzentrale im Ereignis-Fall z. B. eine vorab konfigurierte E-Mail an einen vorab definierten Empfänger.
  • können Benutzer die Web-Oberfläche und die Secvest App nutzen.

Das DHCP ermöglicht das automatische Einbinden eines Clients in ein bestehendes Netzwerk, ohne das Netzwerk manuell konfigurieren zu müssen.

An diesem Client muss im Normalfall lediglich der automatische Bezug der IP-Adresse eingestellt sein (z. B. Funktion „DHCP„ = aktiviert).

Sobald der Client z. B. mit dem heimischen Netzwerk per Netzwerkkabel verbunden ist kann der Client die IP-Adresse, die Subnetzmaske, das Gateway und den DNS-Server von einem entsprechenden DHCP-Server beziehen.

Ohne DHCP sind – abhängig vom Netzwerk, an das der Client angeschlossen werden soll – diese Einstellungen manuell zu machen.


 

War dieser Artikel hilfreich?