Wie teste ich den Telefon-Anruf?

Meldung „Komm-Weg Störung“ | RSSI-Werte bzw. Signalstärke/Netzstärke prüfen
# Secvest Touch Funkalarmanlage (FUAA50500)


Lesedauer: ca. 2 Minuten

 

Als Administrator im Erweiterten Benutzermenü:

  • testen Sie die konfigurierte Telefon-Verbindung von der Secvest nach extern (= Sprachwahlgerät + Ethernet/VoIP oder PSTN oder GSM/Mobilfunk).
  • prüfen Sie bei einer GSM- bzw. Mobilfunk-Verbindung die Signalstärke (= RSSI-Wert).

Als Errichter machen Sie entweder einen manuellen Testruf oder Sie konfigurieren einen automatisierten regelmäßigen Testruf.

 

 

1. Telefon-Verbindung testen

  • Melden Sie sich als Administrator an, z. B. mithilfe der Lokalen Benutzeroberfläche.
  • Gehen Sie den Pfad  Erweitertes Benutzermenü > Test > Telefonanruf .
  • Geben Sie eine Telefonnummer ein.
  • Wählen Sie „Start„.

Für Firmware-Versionen >= 2.00.00: Sobald die Verbindung zustande kommt übermittelt die Alarmzentrale keine eingesprochenen Nachrichten. Allerdings hören Sie an der Zentrale den Ruf-Empfänger.

So die Funktion „Ruf Quittierung“ aktiviert ist kann der Ruf-Empfänger aus der Ferne zwischen „Sprechen“ und „Abhören“ umschalten und Sie können mit ihm sprechen.

Oder der Ruf-Empfänger quittiert und beendet den Testruf bzw. führt eine ggf. vorhandene Alarmkette fort.

Falls der Testanruf nicht erfolgreich war zeigt das Display die Nachricht „Komm-Weg Störung“ und die Alarmzentrale gibt ein akustisches Signal, falls diese Werkseinstellungen nicht geändert wurden.

  • In diesem Fall: Prüfen Sie, ob die anderen Telefon-Verbindungen im Haushalt funktionieren, z. B. das normale Haus-Telefon.
  • Falls ja: Kontaktieren Sie den Errichter und beschreiben Sie ihm die Situation.

 

2. Signalstärke der Mobilfunk-Verbindung prüfen

Das Display zeigt nun den Netzbetreiber und die Signalstärke (= RSSI-Wert) von 0 für sehr schlechter Empfang bis 10 für sehr guten Empfang.

In bestimmten Fällen ist ein Wert in Klammer zu sehen, der die Verfügbarkeit der Datenverbindung anzeigt:

  • Kein Wert in Klammern = 2G-Netzwerk = einfaches GSM-Netzwerk nur verfügbar, für Sprache, keine Daten-Übermittlung möglich
  • (G) = GPRS-Netzwerk verfügbar
  • (4G) = LTE/4G-Netzwerk verfügbar

Bei einem Wert kleiner als 4 erscheint die Meldung „GSM Komm-Weg Störung“ und die Alarmzentrale gibt ein akustisches Signal, falls diese Werkseinstellungen nicht geändert wurden.


Wie Sie ggf. einen grundsätzlich besseren Netz-Empfang erreichen erfahren Sie hier.

 

War dieser Artikel hilfreich?