1. Home
  2. wAppLoxx Control (505272)
  3. Wie erstelle ich Zylinder bzw. Türen in der WLX Control?
  1. Home
  2. wAppLoxx Zylinder (WLX)
  3. Wie erstelle ich Zylinder bzw. Türen in der WLX Control?

Wie erstelle ich Zylinder bzw. Türen in der WLX Control?

Tür erstellen/anlegen | Zylinder erstellen/anmelden | Zylinder einlernen/verbinden
# wAppLoxx Control (505272)


Lesedauer: ca. 8 Minuten.

 

Zum Aufbau einer Schließanlage mithilfe der Benutzeroberfläche der WLX Control müssen Sie als Administrator mindestens eine Tür bzw. einen „wAppLoxx Zylinder erstellen„.

Türen bzw. wAppLoxx Zylinder (und optional Zeitpläne) fassen Sie später zu sog. Zutrittsgruppen zusammen. Die Zutrittsgruppen bestehen aus den einzelnen Benutzern des Systems.

In eine WLX Control lassen sich bis zu 20 WLX Zylinder einlernen.

 

 

0. Voraussetzungen

Um eine Tür anzulegen und einen wAppLoxx Zylinder in eine WLX Control einzulernen müssen Voraussetzungen zwingend vorliegen:

  • Die WLX Control ist in Betrieb genommen.
  • Der Benutzername und das Kennwort des Administrators der WLX Control.
  • Das wAppLoxx Werkzeugset.
  • Der WLX Zylinder ist im Auslieferungszustand („eingekoppelt“) und mit passender Batterie ausgestattet (im Lieferumfang enthalten).

 

1. Tür bzw. WLX Zylinder in WLX Control erstellen

  • Melden Sie sich als Administrator an, mithilfe der Benutzeroberfläche der WLX Control und dem entsprechenden Benutzernamen und Kennwort.
  • Klicken Sie auf den Menü-Punkt „wAppLoxx“.

Dadurch öffnet sich die Maske „wAppLoxx„.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen +“.

Dadurch öffnet sich die Maske „wAppLoxx erstellen„.

 

1.1 Name

  • Legen Sie über das entsprechende Eingabefeld einen Namen für die Tür bzw. den einzulernenden Zylinder fest, z. B. EG Haupteingang.

Tipp: Wir empfehlen, den Namen mit einem Präfix, wie z. B. dem Stockwerk, auszustatten. Denn die Zylinder/Tür-Übersicht, in der Maske zuvor, zeigt die Zylinder/Türen alphanumerisch an.

 

1.2 Einlernen

  • Demontieren Sie die Innenkappe des Zylinders, falls nicht bereits geschehen.
  • Setzen Sie die Batterie ein, falls nicht bereits geschehen.
  • Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der WLX Control auf die Schaltfläche „Einlernen“.

Es erscheint eine entsprechende Meldung.

  • Drücken Sie für ca. 5 Sekunden die Reset-Taste des Zylinders (zugänglich über die Nut am Batteriehalter) mithilfe des im wAppLoxx Werkzeugset enthaltenen Inbusschlüssels.

Die WLX Control hat den Zylinder erkannt, sobald die Maske der Control-Benutzeroberfläche die Hardware-ID, die aktuelle Signalstärke und den aktuellen Batteriestatus anzeigt.

Info

Falls nach dem erstmaligen Einlernen des Zylinders eine Batteriewarnung erscheint, müssen Sie die Batterie nochmals entnehmen und nach 10 Sekunden Wartezeit wieder einsetzen.

Tipp: Falls WLX Zylinder und WLX Control beim Einlernen nicht bereits an ihrem tatsächlichen Einsatzort installiert sind empfehlen wir bei der Montage vor Ort einen „Geh-Test“ durchzuführen.

  • Montieren Sie die Innenkappe des Zylinders.
  • Klicken Sie entweder auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihre Einstellungen zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Punkt fort.

 

1.3 Öffnungszeit

  • Legen Sie in der Zeile „Öffnungszeit“ entweder 6 oder 12 Sekunden fest.
Beispiel

Die Öffnungszeit für diesen Zylinder ist durch den Administrator auf 6 Sekunden eingestellt.

Im späteren Regelbetrieb präsentiert die Benutzerin Frau Müller an der entsprechenden Tür ein berechtigtes Schließmedium.

Der Außenknauf signalisiert durch 2x grünes Blinken das Einkoppeln des Zylinders, wodurch ein Öffnen der Tür innerhalb von 6 Sekunden möglich ist.

Durch eine kurze Ablenkung dreht Frau Müller den Außenknauf erst nach 7 Sekunden, wobei ihr die Tür verschlossen bliebt.

(Dieser Ablauf gilt nicht oder eingeschränkt, falls Sie die Funktion „Permanentzutritt“ für diesen Zylinder aktivieren.)

  • Klicken Sie entweder auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihre Einstellungen zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Punkt fort.

 

1.4 Scharf/Unscharf

Die Funktion „Scharf/Unscharf“ ist ausschließlich für wAppLoxx Intrusion Zylinder in Kombination mit einer Alarmanlage, die mit der WLX Control verbunden ist, verfügbar.

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „Scharf/Unscharf“, indem Sie in der entsprechenden Checkbox den Haken setzen oder entfernen.
  • Klicken Sie entweder auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihre Einstellungen zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Punkt fort.

 

1.5 Leser

Mit der „Leser“-Funktion bestimmen Sie den einen Zylinder pro WLX Control, an dem Sie später jedes Schließmedium zum Einlernen präsentieren müssen.

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „Leser“, indem Sie in der entsprechenden Checkbox den Haken setzen oder entfernen.
  • Klicken Sie entweder auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihre Einstellungen zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Punkt fort.

 

1.6 Permanentzutritt

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie die Funktion „Permanentzutritt“.

Ein Zylinder, bei dem ein Permanentzutritt aktiviert ist, erlaubt es, die Tür ohne Schließmedium durch Drehen des Zylinderknaufs zu öffnen.

Falls Sie den Permanentzutritt auf einen bestimmten Zeitraum beschränken wollen definieren Sie pro Zylinder einem Zeitplan.

Info

Bei wAppLoxx Intrusion Zylindern und einer verbundenen Alarmanlage schaltet die WLX Control die Funktion Permanentzutritt erst dann frei, wenn ein Benutzer das System unscharf geschalten hat.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Wie Sie, falls Bedarf vor Ort, einen Zeitplan erstellen erfahren Sie hier.

Wie Sie, für den kompletten Aufbau einer Schließanlage, eine Zutrittsgruppe erstellen erfahren Sie hier.

Wie Sie, für den kompletten Aufbau einer Schließanlage, einen Benutzer erstellen erfahren Sie hier.

 

War dieser Artikel hilfreich?